homeHotel Pütia Gadertal Dolomiten SüdtiroldeutschGadertal Hotel Dolomiten SüdtirolitalianoDolomiten Hotel Südtirol Gadertalenglish


Sommer Familien Wanderspaß



Aussicht von der DachterrasseSpaziergänge und leichte Wanderungen in unserem Gebiet


Rundwanderung um den Peitlerkofel

Vom Würzjoch (2006 m) geht man auf Weg Nr. 8A mäßig ansteigend zu einer herrlichen Bergwiese – der Felsenpyramide des Peitlerkofels immer entgegen. An der Weggabelung nimmt man Weg Nr. 8A und biegt nach rechts ab. Diesen Weg folgt man bis zur Peitlerscharte. Der Weg unterhalb der Scharte ist etwas anstrengend ab bei normalen "Wanderverhältnissen" gut begehbar. Von der Peitlerscharte (2357 m, höchster Punkt dieser Tour) geht es nun abwärts (Weg 4B und Weg 35), und man quert den Peitlerkofel südseitig entlang von herrlichen Almwiesen bis zum Göma-Joch (2111 m). Von hier wieder leicht abwärts bis man wieder auf die Nordseite des Peitlerkofels und zurück zum Ausgangspunkt gelangt.

Die Peitlerkofel-Umrundung führt im Naturpark Puez-Geisler an schroffen Felsen und Almenwiesen in beeindruckender hochalpiner Landschaft entlang. Das Peitlerkofel-Massiv gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und weist Vorkommnisse aller typischen Gesteinsschichten der Dolomiten auf. Die Moibach-Schlucht gibt Einblick in die Geologie der Vor-Dolomiten-Zeit.

Ev. kann man diese Tour auch mit einem Besuch im Naturparkhaus Puez-Geisler kombinieren.

[sentres.com]


Familienwanderung Wanderung gemeinsame Wanderung



Blick auf das TalANTERMOIA:
Kirche – Fornela – Runcac – Pinter – Kirche


Gehzeit:
1 Stunde
Unmittelbar oberhalb des Gasthofes Antermoia beginnt ein schöner Weg, der uns durch Wiesen zu den „Sotiac“-Häusern führt. Gleich hinter dieser Häusergruppe zweigt in der Nähe einer kleinen Brücke
ein schmaler und steiler Steig nach rechts ab. Er führt uns durch die Wiesen zum Fornela-Hof. Hier biegen wir links ab und folgen dem Weg bis zum Waldrand. Von dort aus steigen wir dann zum Runcac-Hof hinunter.
Unterhalb des Wohnhauses befindet sich ein breiter Weg, der leicht ansteigend zu den Häusergruppen „Pinter“ und „Sotiac“ führt. Hier erreichen wir nun auch den bereits anfangs begangenen Weg, welcher uns wieder ins Dorfzentrum zurückbringt.


Antermoia – Welschellen – Antermoia


Gehzeit:
3 Stunden
Ausgangspunkt: Kirche
Unterhalb der Pension Maria zweigt ein Seitenweg von der Staatsstraße nach links ab (Markierung Nr. 20) und führt zu den Tru-Höfen. Durch Wiesen und Wald folgen wir dem ebenen Weg bis zum Weiler „Costalungia de Sot“. Wir folgen weiterhin dem Weg durch den Wald bis zu einer kurzen Brücke. Hier sollte man sich die Abzweigung für den Rückweg merken! Der Weg führt an einem Hof vorbei, verläuft nochmals durch den Wald und abschließend durch mehrere Wiesen bis zum Dörfchen Welschellen (1.432 m ü.d.M.). Gehzeit: 1½ Stunden.
Für den Rückweg benützt man den bereits im oberen Abschnitt begangenen Weg. Bei der oben genannten Brücke zweigt man jedoch nach rechts ab. Der Weg steigt steil durch den Wald an und führt dann wieder eben am Weiler „Costalungia de Sura“ vorbei. Danach kommen wir zu den Höfen „Plà“, „Börz“ und „Val“. Über einen schönen Waldweg erreichen wir schließlich die Häusergruppe „Colac“. Von hier beginnt der kurze Abstieg nach Antermoia.

 

Hüttentour WanderungHüttentour


Gehzeit: 6 Stunden (es besteht die Möglichkeit, die Tour abzukürzen, indem man die öffentlichen Verkehrsmittel bis zum Würzjoch oder bis zum Parkplatz von Pé de Börz benützt).
Es handelt sich um eine Wanderung von Hütte zu Hütte mit Ausgangspunkt am Dorfplatz von Antermoia. Die kürzere Variante beginnt bei „Pé de Börz“ oder direkt am Würzjoch.
Beide Ausgangspunkte sind leicht mit dem Pkw erreichbar. Die Strecke ist sowohl im Uhrzeigersinn als auch entgegen dem Uhrzeigersinn begehbar.

Ausgehend von Antermoia folgen wir dem Weg nach Alfarëi und dann den Hinweisschildern zur Maurerberg-Hütte. Von hier geht es bergab nach Pecol und dann zum Parkplatz bei „Pé de Börz“. Über einen Waldweg (im Winter Rodelbahn) erreichen wir nach ca. 45 Minuten das Würzjoch und somit die nächsten zwei Hütten: die „Ütia de Börz“-Hütte und die Cir-Hütte. Nach ca. 20 Minuten Gehzeit inmitten herrlicher Blumenwiesen kommen wir zur Fornella-Hütte am Fuße der Peitlerkofel-Nordwand. Wir biegen nach links ab, gehen durch die „Steinerne Stadt“ (Felssturz) und erreichen nach ca. 35 Minuten die letzte Hütte, die Göma-Hütte. Von dort aus treten wir entlang eines markierten Weges den Abstieg nach Antermoia an.



Wanderungen in St. Martin, Campill und Antermoia

» Peitlerkofelumrundung

» Zu den Glittnerseen

 

» Klassische Gipfeltour im Villnößtal

» Kronplatzwanderung


Karten anzeigen:
Puez - Geisler »
Peitlerkofel »
Maurerberg »
Karten anzeigen:
St. Martin »
Campill »
Antermoia »



Antermoia - Börz         San Martin de Tor         Hotels in Südtirol          Alta Badia Dolomites Italy - Gadertal Dolomiten Italien         Dolomiti Superski


Hotel PÜTIA ***

Familie Prousch

Str. S. Antone 21 • 39030 Sankt Martin in Thurn • Antermoia • Dolomiten - Gadertal - Italien
tel. +39 0474 52 01 14 • fax +39 0474 52 01 00 • email: info@putia.com • MwSt.Nr./Steuernr. 01190120210 - R.I. BZ

© IBIG